impressum


DresenLiveEvents in Kooperation mit Tanzschule Dresen
Duisburger Strasse 93-95
40479 Düsseldorf

Telefon: 0211-499111
www.workshopfestival.de
www.tanzschule-dresen.de
info(at)workshopfestival.de

USt.-IdNr.: DE 254813047

 

verantwortlich im sinne des presserechts
Andrea Heldt

 

rechtliches
DresenLiveEvents und Tanzschule Dresen prüft und aktualisiert die Informationen auf ihren Webseiten ständig. Trotz aller Sorgfalt können sich die Daten inzwischen verändert haben. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Webseiten, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. DresenLiveEvents und Tanzschule Dresen ist für den Inhalt der Webseiten, die aufgrund einer solchen Verbindung erreicht werden, nicht verantwortlich.
Des weiteren behält sich DresenLiveEvents und Tanzschule Dresen das Recht vor, Änderungen oder Ergänzungen der bereitgestellten Informationen vorzunehmen.
Inhalt und Struktur von DresenLiveEvents und Tanzschule Dresens Webseiten sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial, bedarf der vorherigen Zustimmung von DresenLiveEvents und Tanzschule Dresen.

 

datenschutz
Sofern innerhalb der Webseiten die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist - soweit technisch möglich und zumutbar - auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet.


linkhinweis
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch Setzen eines Links sich die Inhalte der gelinkten Seite zu eigen macht und ggf. mit zu verantworten hat. Dem kann man - so das LG - nur dadurch entgegenwirken, indem man sich ausdrücklich von den Inhalten der verlinkten Seiten distanziert. Wir distanzieren uns deshalb hiermit ausdrücklich von Inhalten jeglicher Art auf den von uns verlinkten Seiten. Wir erklären ausdrücklich, dass wir auf die außerhalb unserer Domain liegenden Seiten keinerlei Einfluss bezüglich deren Gestaltung und Inhalt haben und somit auch nicht verantwortlich sind.

 
Allgemeine Geschäftsbedingungen des Workshopfestivals
 
Präambel
Sämtliche Angebote und Leistungen erfolgen ausschließlich aufgrund der folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB’s) von Dresen Live Events und Tanzschule Dresen (im folgenden Veranstalter). Diese gelten auch für alle zukünftigen Geschäfte, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. AGB’s des Käufers haben keine Gültigkeit, soweit sie den AGB’s der Verkäuferin entgegenstehen. Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen sind nur wirksam, wenn die Verkäuferin sie schriftlich bestätigt. Mit dem Kauf / der Buchung eines Tickets für das Workshopfestival in Düsseldorf erklärt sich der Käufer ausdrücklich mit der Geltung dieser AGB’s des Veranstalters einverstanden. Dies gilt für sämtliche Tickets des Workshopfestivals.
Veranstalter
Veranstalter des Workshopfestivals in Düsseldorf ist Dresen Live Events in Kooperation mit der Tanzschule Dresen. Etwaige Ansprüche sind immer gegen den Veranstalter zu stellen. Das Workshopfestival 2017 findet vom 4. - 6. August 2017 in den Räumlichkeiten des Boston-Clubs Düsseldorf, Vennhauser Allee, statt.
Bestellungen/Stornierungen/Umbuchungen
Alle Bestellungen - ob Online-Buchung (Internet) oder persönlich im Büro der Tanzschule Dresen in Düsseldorf - sind verbindlich und können nicht storniert oder geändert werden. Bei Bestellung per Internet sieht der Einkaufsbereich ein Buchungsformular vor, welches vollständig auszufüllen ist. Eine Rückerstattung oder Stornierung der Tickets aus wichtigem Grund ist ausgeschlossen, es sei denn, der wichtige Grund besteht in einer Pflichtverletzung des Veranstalters.
Bezahlung
Sämtliche Bestellungen für das Workshopfestival in Düsseldorf sind binnen 14 Tagen ab Rechnungsdatum mittels Überweisung oder vorab via PayPal oder Sofortüberweisung auf das im Bestellformular angegebene Bankkonto ohne Abzug fällig und zahlbar. Alle Bestellungen ab dem 31. Juli 2017 sind sofort fällig und zahlbar; sollte die Zahlung auf dem Konto des Veranstalters nicht bis spätestens Donnerstag, den 3.8.2017 um 15 Uhr eingegangen sein, muss die Bezahlung am Veranstaltungstag vor Ort in bar erfolgen.
Bei doppelter Zahlung wird der Veranstalter den zuviel gezahlten Betrag umgehend zurück überweisen. Jede Eintrittskarte erhält erst durch vollständige Bezahlung binnen der genannten Zahlungsfrist ihre Gültigkeit. Bitte beachten Sie: bei Überweisungen aus dem Ausland entstehende Gebühren gehen zu Lasten des Käufers.
Abholung, Verwendung
Sämtliche Tickets für das Workshopfestival werden grundsätzlich direkt beim Check-In ausgegeben: für das Workshopfestival in Düsseldorf: im Boston-Club Düsseldorf in der Zeit vom 4.8. – 6.8.2017. Vorhandene Restkarten können vor Ort bis eine halbe Stunde vor Einlass (Nachttickets) bzw. den ganzen Tag über (Tagestickets) gekauft werden. Ausgenommen Tickets mit Zusatz VIP-Essen,; bzw. Buffet-Tickets. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für eventuell verloren gegangene Tickets. Kostenlose Ersatzkarten können nicht zur Verfügung gestellt werden. Schadenersatzansprüche aus oder im Zusammenhang mit verloren gegangenen Tickets sind daher ausgeschlossen. Eintrittsberechtigungen (Tickets) dürfen nicht missbräuchlich verwendet, kopiert oder verändert werden. Mit der Verwendung der Eintrittsberechtigung akzeptiert der Benutzer auch ausdrücklich die Hausordnung des Veranstaltungsorte des Workshopfestivals. In Düsseldorf: der Boston-Club Düsseldorf.
Die Tickets werden in Form von Kontrollarmbändern und Eintrittskarten ausgegeben. Diese müssen am entsprechenden Tag vor Besuch eines Festivalangebots, wie z. B. Workshops etc., so am Handgelenk angebracht werden, dass sie nicht über den Handballen abgezogen werden können. Sie sind während der gesamten Veranstaltung zu tragen und dürfen nicht abgenommen werden. Sobald ein Kontrollarmband abgenommen, durchgeschnitten oder sonst in seiner Substanz verändert/beschädigt wird, verliert es seine Gültigkeit. Es können keine kostenlosen Ersatzarmbänder zur Verfügung gestellt werden.
Veranstaltungsabsage, Änderungen, Rückzahlungen
Im Falle der Absage des Festivals können erworbene Karten bis zum Ablauf von zwei Monaten nach dem geplanten Veranstaltungsdatum auf dem Weg rückerstattet werden, auf dem sie bezogen wurden. Besetzungs- bzw. Programmänderungen (Tanzlehrer, Workshops, Shows, etc.) sind ausdrücklich vorbehalten und berechtigen weder zum Rücktritt noch Schadensersatz.
Im Falle der Absage, Verschiebung, Programm- oder Besetzungsänderungen werden keine Spesen (z.B. Anfahrt, Hotel, Vorverkaufs- oder Bearbeitungsgebühren) ersetzt. Eine Absage / Einschränkung des Festivals auf Grund Höherer Gewalt, Arbeitskampfmaßnahmen, behördlichen Maßnahmen, sowie unverschuldeten Betriebsstörungen berechtigt nicht zur Erstattung der getätigten Zahlungen. Der Veranstalter ist in diesem Falle zu keiner Rückzahlung verpflichtet.
Haftung
Der Anmelder/Teilnehmer besucht die Workshops und Partys im Rahmen der Veranstaltung auf eigene Gefahr. Für eventuelle Personenschäden haftet der Veranstalter nur im Falle einer mindestens fahrlässigen Verursachung, für eventuelle sonstiger (insbesondere Vermögens-) Schäden haftet der Veranstalter nur im Falle eine mindestens grob fahrlässigen Verursachung. Der Veranstalter haftet darüber hinaus für, durch seine Erfüllungsgehilfen verursachte, Nicht-Personenschäden nur im Falle des Vorsatzes und der groben Fahrlässigkeit. Für den Unterrichtsinhalt gewähren wir keinen Unterrichtserfolg.
Datenschutz
Der Kunde stimmt der elektronischen Verarbeitung seiner, elektronisch bekannt gegebenen, Daten durch den Veranstalter zum Zwecke der Vertragsabwicklung ausdrücklich zu. Er stimmt ebenso zu, dass er künftig Infomaterial per E-Mail durch den Veranstalter erhält. Der Kunde wird darauf aufmerksam gemacht, dass er diese Zustimmung jederzeit schriftlich gegenüber dem Veranstalter widerrufen kann.
Film- und Fotoaufnahmen/Urheberrecht
Der Veranstalter weist darauf hin, dass im Rahmen des Workshopfestivals in Düsseldorf fotografiert und gefilmt wird und diese Filme und Fotos aller anwesenden Personen (Festivalteilnehmer, Besucher, Künstler, etc.) sowie Ausschnitte, Zusammenschnitte etc. veröffentlicht werden können. Gleichzeitig können Filme und Fotos auch für Promotion- und Werbezwecke (z.B. Website, Folder, Pressemitteilungen, TV- und Kinospot, etc.) für das Workshopfestival (aktuelles Jahr und alle Folgejahre) und andere Veranstaltungen des Veranstalters verwendet werden. Mit der Anmeldung zum Workshopfestival in Düsseldorf erklärt sich der Kunde ausdrücklich mit der – für ihn entgeltlosen – Aufnahme und Verwendung der Fotos und Filmaufnahmen, auf welchen er abgebildet ist, einverstanden. Eigene Aufnahmen (Video, Foto etc.) dürfen während der Workshops nur durch Festivalbesucher im Besitz der optional zu buchenden Film- und Fotolizenz gemacht werden. Während der Shows ist Filmen und Fotografieren grundsätzlich untersagt. Während der Workshops darf darüber hinaus nur während der jeweils letzten fünf Minuten eines Workshops gefilmt bzw. fotografiert werden. Bei Zuwiderhandlung wird eine Gebühr in Höhe von 250,- Euro erhoben. Dem Veranstalter ist auf Verlangen das widerrechtlich produzierte Foto- oder Filmmaterial ersatzlos auszuhändigen. Bei wiederholtem Verstoß kann ein Besucher vom Festival ausgeschlossen werden. Alle Nutzungsrechte von Foto- und Videomaterial verbleiben bei dem Veranstalter bzw. früheren Rechteinhabern.
Sonstiges
Das Rauchen ist in den Veranstaltungsräumen während der Workshops grundsätzlich nicht gestattet.
Das Vertragsverhältnis unterliegt für beide Teile ausschließlich deutschem Recht.
Ist der Käufer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten, aus oder in engem Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis, Düsseldorf.
Die Unwirksamkeit einer der vorstehenden Bestimmungen berührt die Geltung der übrigen Bestimmungen nicht. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine wirksame zu ersetzen, durch die der verfolgte wirtschaftliche Zweck bestmöglich verwirklicht wird.